preskoči na sadržaj

Gimnazija Petra Preradovića

 > PASCH  > Stipendien
PASCH - Stipendiaten 2014

Wir gratulieren unseren PASCH-Stipendiatinnen!

Andreja Oberling (3c) und Ema Grba (3c) sind  unsere  PASCH-Stipendiatinnen für das Jahr 2014. Vom 3. – 23. August  werden sie am Jugendsommerkurs in Bielefeld teilnehmen. Während der 3 Wochen werden sie die Gelegenheit haben, ihre Deutschkenntnisse zu verbessern und Gleichaltrige aus den PASCH-Schulen weltweit kennen zu lernen. Wir wünschen ihnen eine gute Reise! :)

Lidija Benković, prof.

 

Čestitamo dobitnicama PASCH-stipendija!

Andreja Oberling (3.c) i Ema Grba (3.c) dobitnice su ovogodišnjih PASCH-stipendija i boravit će od 3. - 23. kolovoza  u ljetnom kampu  u Bielefeldu. Tijekom tri tjedna imat će priliku još bolje naučiti njemački jezik i družiti se s vršnjacima iz PASCH-škola diljem svijeta. Želimo im sretan put! :)

Lidija Benković, prof.


PASCH – Stipendiaten 2012

PASCH – Stipendiaten 2012

Unsere Schüler Petra Kozjak (3a) und Matej Bajan (2a) haben dank ihrer Mitarbeit im PASCH-Team ein PASCH-Stipendium erhalten, so dass sie die Zeit vom 01.07.-21.07.2012 im Jugendsommerkurs in Duderstadt verbringen werden. Während der 3 Wochen werden Petra und Matej die Gelegenheit haben, ihre Deutschkenntnisse zu verbessern und Gleichaltrige aus den PASCH-Schulen weltweit kennen zu lernen. Das Stipendium ermöglicht ihnen das Goethe-Institut  und es deckt die Reisekosten, Unterkunft, Verpflegung und Taschengeld.

Wir wünschen ihnen eine gute Reise und viel Spaß! :)

 

 

Dobitnici PASCH-stipendija za školsku godinu 2011./2012.

Zahvaljujući svome iznimnom zalaganju i radu u PASCH-timu, naši učenici Petra Kozjak (3.a) i Matej Bajan (2.a) dobitnici su ovogodišnjih PASCH-stipendija te će boraviti od 01.07.-21.07.2012. u ljetnom kampu u Duderstadtu. Tijekom tri tjedna Petra i Matej imat će priliku još bolje naučiti njemački jezik i družiti se sa vršnjacima iz PASCH-škola diljem svijeta. Stipendiju im je omogućio Goethe-institut, a pokriva putne troškove, smještaj, prehranu i džeparac.

 Želimo im sretan put i dobru zabavu! :)


PASCH-Stipendien 2012 - Duderstadt, 01.07.-21.07.2012

PASCH-Stipendien 2012

Duderstadt, 01.07.-21.07.2012

Dieses Jahr gibt es für unsere Schüler zwei Stipendien nach Deutschland. Wenn du Mitglied des PASCH-Teams bist und drei Wochen nach Deutschland fahren willst, dann melde dich bei deiner Deutschlehrerin/deinem Deutschlehrer spätestens bis zum 16.03.2012 an.

Wichtig: Deine Eltern müssen das ausgefüllte Anmeldeformular unterschreiben!

Mehr Infos…


Sommerkurse 2011- Stipendiaten des Goethe-Instituts

Sommerkurse 2011- Stipendiaten des Goethe-Instituts

Dieses Jahr haben im Rahmen der Initiative „Schulen – Partner der Zukunft“ folgende Schüler ein Stipendium erhalten:

1. Mihael Maligec, 2c
2. Davor Kihar, 2b
3. Filip Ognjanović, 3b

Die Schüler werden vom 10. bis zum 30. Juli 2011 an einem Jugendkurs in Dresden teilnehmen. Auf diese Weise werden sie die Gelegenheit haben, ihre Deutschkenntnisse zu verbessern, Deutschland und die deutsche Kultur kennen zu lernen und Jugendliche aus PASCH-Schulen weltweit zu treffen.
Dieses Stipendium ist eigentlich eine Belohnung für Mihael, Davor und Filip, die im Unterricht ein großes Interesse für die deutsche Sprache zeigen und im PASCH-Projekt aktiv mitwirken.

Wir gratulieren und wünschen ihnen eine gute Reise!
 

Dobitnici stipendija Goethe-Instituta – ljeto 2011.

Ove godine su u okviru inicijative „Škole-partneri budućnosti“ sljedeći učenici dobili stipendiju:

1. Mihael Maligec, 2c
2. Davor Kihar, 2b
3. Filip Ognjanović, 3b

Učenici će sudjelovati od 10. – 20. srpnja 2011. u ljetnoj školi za mlade u Dresdenu. Na taj način imat će priliku poboljšati svoje znanje njemačkoga jezika, upoznati Njemačku i njenu kulturu te sresti se s mladima iz PASCH-škola diljem svijeta.
Ova stipendija je zapravo nagrada Mihaelu, Davoru i Filipu za njihovo iznimno zalaganje kako na nastavi njemačkog jezika tako i u okviru PASCH-projekta.

Čestitamo i želimo im sretan put!


Jugendkurse in Deutschland - Sommer 2010 - Anja 4c

BERICHT

JUGENDKURS IN OPPURG

Drei Wochen war ich in Deutschland, in Oppurg, von 4. Jul bis 24. Jul 2010.  Es war ein dreiwöchiger Deutschkurs des Goethe-Institutes. Oppurg ist ein kleines Dorf in der Nähe von Leipzig.

Wir wohnten in einem schönen Schloss. Über 55 Jugendlichen aus aller Welt waren in Oppurg. Die Studenten kommen aus Ägypten, Kasachstan, Irland, Polen, Kuweit, Argentinien, China, Bahrain und Frankreich.

Wir wurden in 4 Klassen eingeteilt. Meine Klasse hieß „Luft“. Der Unterricht war sehr interessant und  Lehrer waren sehr nett und geduldig. Wir hatten auch Projektunterricht. Dort haben wir über Bio-Produkte gelernt und gekocht.

Jeden Tag hatten wir Tagesplan, so war in der Freizeit  immer etwas los. Wir hatten viele Aktivitäten, zum Beispiel Volleyball, Karten spielen, am See schwimmen oder Lagerfeuer. Die Ausflüge waren am interessantesten. So waren wir in Possneck, eine kleine Stadt in der Nähe von Oppurg. In Weimar besuchten wir das Konzentrationslager Buchenwald. Es war traurig. Danach fuhren wir nach Jena, eine historische Stadt. Dort besuchten wir die Universität, das Planetarium und den Botanischen Garten.

Diese drei Wochen in Oppurg  waren mein schönstes Erlebnis. Ich verbesserte meine deutsche Sprache und ich traf neue Freunde. Natürlich waren alle Jugendliche sehr kommunikativ, interessant und freundlich. Wir sprachen viel über unsere verschiedene Kultur und das war mein Lieblingsteil. Ich bin glücklich, weil ich so eine große Gelegenheit im Leben hatte. Ich empfehle allen diese Jugendkurs, weil er eine sehr lehrreiche und nützliche Erfahrung ist

 Anja Viljevac,4.c


Jugendkurse in Deutschland - Sommer 2010 - Ivana 4c

BERICHT AUS OPPURG

(4.7. - 24.7.2010)

Dieses Jahr waren wir in Oppurg, eine kleine Stadt in der Nähe von Leipzig, auf einem Jugendkurs.

Alles begann, als wir im Leipziger Flughafen aus Zagreb gekommen sind. Dort haben uns ein paar Leute mit einem großen Lächeln begrüßt – unsere Lehrer und Betreuer. Wir hatten keine Ahnung, was uns dort erwartet. Wir wussten nur, dass wir in Deutschland mit vielen unbekannten Leuten sind. Das war ein bisschen abschreckend, aber wir waren glücklich, dass wir unsere Freundinnen aus Zagreb verstehen können.

Als wir nach Oppurg kamen, haben wir viele junge Leute gesehen, die so wie wir verwirrt waren. Das waren unsere neuen Freunde, mit denen wir 3 Wochen leben und alles teilen mussten.

Am Anfang waren wir alle schüchtern und wussten nicht, wie mit den anderen zu sprechen. Wir hatten Angst, weil viele von ihnen aus anderen Kulturen gekommen sind. Der erste Tag war der schwerste. Aber schon am Montagmorgen hat alles begonnen. Wir waren in vier Klassen geteilt: Erde, Wasser, Luft und Feuer. Dort haben wir begonnen, uns kennen zu lernen. Wir haben Leute aus 8 verschiedene Länder, Bahrain, Kasachstan, Irland, Ägypten, Polen, Kuwait, China und Argentinien, kennen gelernt. Dann haben wir begriffen, dass diese Leute nicht so schlecht sind. Sie sind so sympathisch, freundlich und offen zu uns. Wir haben mit ihnen später viel gesprochen und viel über sie und ihren Kulturen gelernt.

Eine wichtige Rolle in unserem Paschkurs hatten auch unsere Kursleiterinnen, unsere Lehrer und unsere Betreuer. Mit ihnen konnten wir über alles sprechen und auch, wenn es ein Problem gab, haben sie es uns zu lösen geholfen. Wir hatten jeden Tag am Morgen Unterricht, und später konnten wir viele andere Aktivitäten machen: Sport, Drucken, unterschiedliche Spiele, oder nur mit anderen plaudern.

Zweimal wöchentlich hatten wir auch Projektunterricht. Unser Thema war der Umweltschutz und davon haben wir viel mit unserem Lehrer gesprochen. Wir hatten auch ein Paar Ausflüge: wir waren in Jena und Weimar, und auch ein paar mal in Pößneck, ein bisschen größere Stadt in der Nähe von Oppurg. In Jena haben wir eine große Uni besucht, und in Weimar hatten wir ein paar Optionen – man konnte in Buchenwald, ein Todeslager, gehen, ein Bauhausschüler werden, oder ein Spaziergang durch die Stadt machen. Das alles war sehr interessant und auch lehrreich.   

Am Ende möchte ich nur sagen, dass das die schönste Erfahrung unsere Lebens war. Es war wunderschön. Viele neue Leute, viel Wissen und viele Erinnerungen tragen wir aus Oppurg und wir werden es nie vergessen.

Ivana Kuzmić, 4c


Jugendkurse in Deutschland - Sommer 2010 - Helena 3c

Paschkurs Oppurg- von 4. bis 24. Juli 2010

Dieser Sommer war ich in einem Sommercamp in Deutschland. Da war ich drei Wochen. Nach Deutschland bin ich mit dem Flugzeug geflogen und mit mir noch 5 Mädchen aus Kroatien, zwei aus meine Schule und 3 aus Zagreb.

Am Sonntag, der 4. Juli sind wir in Oppurg angereist. Dort waren insgesamt 54 Schüler aus 10 Ländern: Argentinien, Irland, China, Ägypten, Polen, Kasachstan, Kuwait, Bahrain, Frankreich und Kroatien. Wir lebten in einem schönen Schloss. Erstmal waren die Schüler nur mit bekannten zusammen, aber bald hatten wir uns kennen gelernt und von Tag zu Tag waren wir sehr gute Freunde.

Jeden Tag mussten wir früh aufstehen, weil wir um 8 Uhr Frühstück hatten. Von 9:00 bis 10:30 hatten wir Unterricht, dann eine halbe Stunde Snackpause und wieder Unterricht bis 12:30. Nach dem Unterricht hatten wir Mittagessen bis 13:30 und dann nach dem Mittagessen Freizeit. Wir hatten Freizeit bis 22:30, aber nach 21:00 sollten wir nicht aus dem Gelände gehen. Um halb 22:30 mussten wir uns am Flur treffen und dann hatten wir eine Flurbesprechung mit unseren Betreuern. Um 23:00 mussten wir im Zimmer sein. Sonntags konnten wir schlafen wie lange wir wollten.

Der Unterricht war nie langweilig, und die Lehrerin Nora war sehr lustig und gut und war immer hilfsbereit.  Zweimal pro Woche hatten wir auch Projektunterricht zum Thema Umweltschutz und es war interessant.

Aber, am besten war es in der Freizeit. Jeden Tag nach dem Mittagessen hatten wir Zeit uns zu erholen, mit Freunden zu reden, verschiedene Spielen oder Sport wie Volley, Fußball, Tisch-Tennis oder Federball mit Betreuern zu machen. Zweimal hat die Mannschaft aus dem Schloss Fußballspiel gespielt- gegen der Behinderten Mannschaft und die Oppurger C-Jugend.

Wir haben auch viele Ausflüge gehabt: nach Jena, Weimar, Pößneck, Dessau, Saalfeld, am See… Wir hatten das Konzentrationslager Buchenwald, Goethes und Schillers Wohnhaus, das Planetarium in Jena und viel mehr besucht. Später hatten wir Zeit für Shopping oder etwas anderes.

Am Ende des Kurses haben wir eine Prüfung geschrieben und dann haben wir ein Zertifikat bekommen. Ich denke, dass meine Sprachkenntnisse sich viel verbessert haben durch diese 3 Wochen im Kurs.

Was hat mir beim Jugendkurs besonders gut gefallen, ist die Gemeinschaft de Leute aus der ganzen Welt, nette Lehrer, Betreuers und andere Arbeiter.

In diesen drei Wochen habe ich viele Leute kennen gelernt, die meine gute Freunde geworden sind. Der Abschied war sehr traurig, alle haben geweint, sogar die Lehrer und Betreuer. Es ist schwer die Leute, die mit uns 3 Wochen fast 24 Stunde pro Tag gelebt haben, zu verlassen und wir wissen, dass wir sie wahrscheinlich nie wieder sehen…

Helena Bakan, 3.c


Stipendiaten des Goethe-Instituts

Stipendiaten des Goethe-Instituts

Folgende Schülerinnen haben im Rahmen der Initiative „Schulen – Partner der Zukunft“ ein Stipendium erhalten:

1. Helena Bakan, 2c

2. Ivana Kuzmić, 3c

3. Anja Viljevac, 3c

Alle drei Schülerinnen werden vom 4. bis zum 24. Juli 2010 an einem Jugendkurs in Deutschland (Oppurg) teilnehmen. Auf diese Weise werden sie die Gelegenheit haben, ihre Deutschkenntnisse zu verbessern, Deutschland und die deutsche Kultur kennen zu lernen und Jugendliche aus PASCH-Schulen weltweit zu treffen.

Wir gratulieren und wünschen ihnen eine gute Reise!

 

Dobitnici stipendija Goethe-Instituta

U okviru inicijative „Škole-partneri budućnosti“ sljedeće učenice dobile su stipendiju:

1. Helena Bakan, 2c

2. Ivana Kuzmić, 3c

3. Anja Viljevac, 3c

Sve tri učenice sudjelovat će od 4. – 24- srpnja 2010. U ljetnoj školi za mlade u njemačkoj (Oppurg). Na taj način imat će priliku poboljšati svoje znanje njemačkoga jezika, upoznati Njemačku i njenu kulturu te sresti se s mladima iz PASCH-škola diljem svijeta.

Čestitamo i želimo im sretan put!


Jugendkurs in Bielefeld

PASCH-JUGENDKURSE IN DEUTSCHLAND 2010ANMELDUNG

Jugendkurs in Bielefeld

Unser Aufenthalt begann am zweiten August 2009. Wir sind mit dem Flugzeug geflogen. Wir sind in Bielefeld gewesen. Wir waren in dem Jugendgästehaus untergebracht. Das Pasch-Team empfing uns sehr freundlich und wir fühlten uns sehr angenehm.

Im Unterricht war es sehr interessant. Jeden Vormittag  hatten wir drei Stunden Unterricht. Wir sprachen viel über verschiedene  Themen: über unsere Ausflüge, deutsche Politik und Geschichte, Musik, Filme, Sport usw.

Am Nachmittag hatten wir Projektunterricht. Es gab drei Projektgruppen. Marina und Deni machten in der Zeitungsgruppe mit. Karolina und noch vier Mädchen machten eine Fotogeschichte, die später in der Zeitung erschien. Die Schüler der dritte Gruppe arbeiteten an einem kleinen Theaterstück. Es hieß „Oktoberfest in München“. Das Stück hatte viel Erfolg.

Im Kurs lernten  wir viele neue Leute aus der ganzen Welt kennen. Wir verstanden uns sehr gut. Alle waren sehr freundlich und nett zu uns.
Wir besuchten Münster, Jena und Hannover. Es war toll und es machte uns viel Spaß.


Wir hatten aber auch relativ viel Freizeit. Wir spielten Tischtennis, bastelten Schmuck, schwammen, hatten Karaokeabend. Man machte auch Musik, tanzte, spielte Billiard und grillte. Am besten fanden wir Nationabend. Wir lernten verschiedene Kulturen kennen. Die Schüler stellten ihre Kultur und Länder vor. Manche sangen, tanzten, einige buken Kuchen.

Unser Aufenthalt in Deutschland war interessant. Wir haben viel gelernt. Wir möchten allen Schülern empfehlen, an einem Sprachkurs in Deutschland teilzunehmen.

 


Deni Šnajder, 3 c
Karolina Šušnić, 4 b
Marina Borovec, 3 b
Gymnasium Petar Preradović  Virovitica


Tražilica


Napredno pretraživanje
Traži
ESI
Zajedno kroz prirodoslovlje

Kurikulumi i priručnici

Kurikulumi i priručnici fakultativnih nastava projekta Zajedno kroz prirodoslovlje

Stem za svakog

 

 

Obavijesti
CMS za škole logo
Gimnazija Petra Preradovića / Trg bana Josipa Jelačića 16, HR-33000 Virovitica / www.gimnazija-ppreradovica-vt.skole.hr / ured@gimnazija-ppreradovica-vt.skole.hr
preskoči na navigaciju